VERANSTALTUNGEN

WORKSHOP „2D und 3D Ultraschall am weiblichen Beckenboden bei Inkontinenz, Prolaps und Geburtstrauma“ am Freitag, den 28. Juni 2019, von 13 bis 17 Uhr mit Prof. Dr. H. P. Dietz und Dr. S. Albrich

Sebastianstraße 13 • A-6850 Dornbirn

T +43 5572 52054-5 • F +43 5572 52054-4

info@physiopelvis.at

www.physiopelvis.at


Sehr geehrte Damen und Herren!

Wir dürfen Sie zum Workshop in Kooperation mit dem Beckenbodenzentrum des Krankenhaus Dornbirn herzlich einladen.

Unfreiwilliger Harn, Wind, und/oder Stuhlverlust, Deszensussymptomatik bis hin zum Prolaps, sowie Geburtstraumen im Bereich Gewebestrukturen des kleinen Beckens

haben immense Auswirkungen auf die Integrität des Körpers der betroffenen Frauen, beeinflussen deren Lebensqualität und beeinträchtigen häufig die Partizipation am Alltagsleben. Eine differenzierte Diagnostik und daraus ableitend ein Erkenntnisgewinn hinsichtlich anatomischer und funktioneller Gegebenheiten verhelfen im interdisziplinären Setting zum Finden der bestmöglichen Behandlungsstrategie.

Exakte Diagnostik zeigt aber auch Grenzen therapeutischer Maßnahmen auf und ermächtigt die behandelnden und betroffenen Personen zu bestmöglichem Einsatz der vorhandenen Ressourcen.

Im Sinne eines gut funktionierenden Netzwerks an Behandlern, die um die Kompetenz und die Zuständigkeit der verschiedenen Berufsgruppen wissen, zum Einen als exakte Diagnostiker und Zuweiser und zum Anderen als spezialisierte PhysiotherapeutInnen somit ExpertInnen für Bewegung, Prävention und Therapie, wie auch Hebammen und diplomiertes Pflegefachpersonal – erscheint uns das Durchführen eines interdisziplinären Workshops als sehr wertvoll.

Sehr geehrte Damen und Herren!

Aus diesem Grund freuen wir uns außerordentlich, dass wir Prof. Dr. H. P. Dietz und Dr. S. Albrich als Referenten für diese Fortbildung in Form eines Workshops hier in Dornbirn gewinnen konnten. Auf der nächsten Seite finden Sie alle Informationen zum Workshop.

Mit freundlichen Grüßen Corinne Egger Physiopelvis OG

Referenten: Prof. Dr. H. P. Dietz: Urogynäkologe, University of Sydney, Australien Dr. S. Albrich: Gynäkologe, niedergelassen in eigener Praxis in München

Teilnahmeberechtigt sind: Ärztinnen und Ärzte, PhysiotherapeutInnen, Hebammen, diplomiertes Pflegefachpersonal, StudentInnen

Termin: Freitag, 28. Juni 2019, von 13 bis 17 Uhr

Austragungsort: Krankenhaus Dornbirn, Speisesaal Hinterzimmer

Teilnahmegebühr: Ärztinnen und Ärzte: 140 Euro PhysiotherapeutInnen, Hebammen, diplomiertes Pflegefachpersonal: 110 Euro StudentInnen: 80 Euro

Anmeldungen: Erbeten wir bis spätestens 14. Juni 2019 unter info@physiopelvis.at

Überweisung der Teilnahmegebühr bis spätestens 20. Juni 2019 auf folgendes Konto: Physiopelvis OG

Raiffeisenbank im Rheintal IBAN: AT06 3742 0000 0001 3615 BIC: RVVGAT2B420 Für Ärztinnen und Ärzte wurde um DFP angesucht. Für Hebammen werden lt. Paragraf 37(6) HebG. vom ÖHG 10 PFP anerkannt.

Stornobedingungen: Sollte die Einzahlung bis zum 20. Juni 2019 nicht auf unserem Konto eingegangen sein, behalten wir uns vor, den Kursplatz an andere Interessierte zu vergeben.

Bei Verhinderung bitten wir um rechtzeitige Absage. Bei einer Absage bis zu 3 Wochen vor Kursbeginn werden eine Bearbeitungsgebühr in der Höhe von 20 Prozent der Teilnahmekosten, bei einer Absage bis zu 2 Wochen vor Kursbeginn 50 Prozent der Teilnahmekosten und bei einer Absage ab 1 Woche vor Beginn der Fortbildung wird die gesamte Teilnahmegebühr in Anrechnung gebracht.

Sollten eine Ersatzperson genannt werden können, entstehen keine Stornokosten.

Tätigkeitsbereiche einer Kontinenz- und Stomaberaterin

Bzw. DGKPin einem von der MKÖ zertifizierten Beckenbodenzentrum

Sehr geehrte Damen und Herren!

Liebe Interessierte!

Wir freuen uns im Rahmen unseres nächsten Qualitätszirkels Einblicke in den Tätigkeitsbereich einer DGKP Kontinenz- und StomaberaterIn zu ermöglichen.

Kontinenz- und StomaberaterInnen sind Angehörige des gehobenen Dienstes für Gesundheits- und Krankenpflege, deren Ziel eine professionelle Pflege, Beratung und Betreuung von Menschen mit Kontinenzproblemen und Stomata ist.

Nachdem das KH Dornbirn als erstes Vorarlberger Krankenhaus ein von der MKÖ zertifiziertes Beckenbodenzentrum vorweisen kann, stellt dies eine wichtige Schnittstelle für interdisziplinäres Zusammenarbeiten dar.

Frau DGKP Brigitte Amort, eine langjährige Kontinenz- und Stomaberaterin, die maßgeblich zur Etablierung dieses Bereiches der Pflege in VBG beigetragen hat, wird uns über ihre Arbeit berichten.

Wann: Donnerstag 29.06.2016, 19 - 20.30 Uhr

Wo: KH Dornbirn, Uro -Gynambulanz 1. OG.

Referentin: DGKP Brigitte Amort, Kontinenz-Stomaberaterin